Inhalt

Corona

Der starke Anstieg der Fallzahlen in den letzten Tagen ist besorgniserregend. Er zeigt sich in allen Altersklassen und in allen Kantonen. Auch die Zahl der Hospitalisierungen nimmt zu. Ziel der neuen schweizweiten Massnahmen von Bund und Kantonen ist es, die Gesundheit der Bevölkerung besser zu schützen und eine Überlastung des Gesundheitswesens in den nächsten Wochen und Monaten zu verhindern. Trotz der Einschränkungen soll das wirtschaftliche und gesellschaftliche Leben weitergeführt werden können.
Die Massnahmen gelten ab sofort.

Schweizweit einheitliche Maskentragepflicht
Die Maskentragepflicht gilt in der ganzen Schweiz an folgenden Orten:

  • Im öffentlichen Verkehr und an dessen Zugangsorten wie Perrons, Bahnhöfen und Flughäfen
  • In allen öffentlich zugänglichen Innenräumen wie in Geschäften, Banken, Poststellen, Museen, Bibliotheken, Konzertlokalen, Restaurants, Bars, Discos, Eingangs- und Garderobenräume von Sportanlagen, Arztpraxen, Spitälern, Kirchen, Altersheimen sowie Teilen der öffentlichen Verwaltung, die dem Publikum zugänglich sind

Personen, die aus medizinischen Gründen keine Maske tragen können, sind von der Maskentragepflicht weiterhin ausgenommen.

Vorgaben für private Veranstaltungen
Für private Veranstaltungen mit über 15 Personen gilt Folgendes:

  • Es darf nur sitzend konsumiert werden
  • Wer nicht an seinem Platz sitzt, muss eine Maske tragen
  • Es müssen die allgemeinen Hygieneregeln eingehalten und die Kontaktdaten erhoben werden

Für private Veranstaltungen mit über 100 Personen gilt Folgendes:

  • Sie müssen analog den öffentlichen Veranstaltungen über ein Schutzkonzept verfügen
  • Sie dürfen nur in öffentlich zugänglichen Einrichtungen durchgeführt werden

Konsumation in Restaurationsbetrieben nur sitzend
Das Konsumieren von Speisen und Getränken in Restaurants, Bars und Clubs ist nur noch sitzend erlaubt, unabhängig davon, ob in Innenräumen oder im Freien.

Empfehlung für Homeoffice
Mit dem Arbeiten zu Hause können grössere Menschenansammlungen vor allem zu Stosszeiten vermieden und enge Kontakte am Arbeitsplatz reduziert werden. Zudem wird das Risiko vermindert, dass bei einem Covid-19-Fall ganze Arbeitsteams in Quarantäne müssen.

Keine Versammlungen von mehr als 15 Personen im öffentlichen Raum
Im öffentlichen Raum sind spontane Menschenansammlungen von mehr als 15 Personen verboten, namentlich auf öffentlichen Plätzen, auf Spazierwegen und in Parkanlagen. Organisierte Veranstaltungen im öffentlichen Raum sind mit den entsprechenden Schutzmassnahmen weiterhin erlaubt.

Die besonders schwer betroffenen Kleinst- und Einmann/Einfrau-Unternehmen, welche in Erlenbach wohnhaft sind, werden weiterhin subsidiär mit finanzieller Nothilfe unterstütz. Weitere Informationen und das Antragsformular finden Sie hier.
Bitte schicken Sie das ausgefüllte Antragsformular per E-Mail an corona-hilfe@erlenbach.ch oder per Post an die Gemeinde Erlenbach, Finanzen, Seestrasse 59, 8703 Erlenbach. Bei Fragen dazu erreichen Sie uns zu den Bürozeiten unter Tel. 044 913 88 45.

Hier finden Sie einen Überblick zur aktuellen Lage in Erlenbach.

  • Maskentrageplicht im Gemeindehaus
    Im Gemeindehaus gilt ab sofort eine Maskentragepflicht für den allgemein zugänglichen Bereich.

    Die Schalter der Abteilungen können ohne vorgängige Anmeldung aufgesucht werden.
    Bitte beachten Sie, dass die meisten Dienstleistungen der Gemeindeverwaltung auch über unseren Online-Shop erhältlich sind und Auskünfte und Beratungen telefonisch bzw. per E-Mail abgewickelt werden können. Der persönliche Besuch des Gemeindehauses ist nur in den wenigsten Fällen nötig.
     
  • Maskentragepflicht auf dem Schulgelände
    Für erwachsene Personen gilt in den Schulhäusern sowie auf dem ganzen Schulareal der Volksschule inkl. Schulverwaltung eine generelle Maskentragepflicht. Erwachsene Personen, die ein Schulareal oder -gebäude betreten bzw. sich auf dem Areal bewegen, tragen eine Maske. Von dieser Bestimmung ausgenommen sind: Unterrichts- (einschliesslich Therapie- und Laufbahnberatungs-) und Betreuungssequenzen sowie die Einnahme von Essen und Getränken in den dafür vorgesehenen Räumlichkeiten, wenn der Mindestabstand von 1,5 Metern zu anderen Personen eingehalten bzw. nicht während mehr als 15 Minuten unterschritten wird oder wenn der Schutz durch ausreichende Schutzvorkehrungen wie Plexiglaswände sichergestellt werden kann.

    Bei Fragen zur Primarschule steht Ihnen die Schulverwaltung während den Öffnungszeiten unter Telefonnummer 044 914 31 12 und bei Fragen zur Gemeinsamen Sekundarschule (gseh) das Sekretariat unter der Telefonnummer 058 211 80 00 zur Verfügung.
     
  • Im Alterszentrum Gehren sind Besuche von Angehörigen unter Voraussetzungen möglich. Weitere Informationen finden Sie unter Senevita.
     
  • Benötigen Sie Hilfe oder Unterstützung (z.B. beim Einkaufen)? Das Erlinet, die Koordinationsplattform für Freiwilligenarbeit, kann Hilfe bieten. Bitte melden Sie sich unter info@erlinet.ch oder 077 511 76 07.

Für medizinische Fragen rund um das Coronavirus steht das Ärztefon unter der Telefonnummer 0800 33 66 55 zur Verfügung. Das Bundesamt für Gesundheit (BAG) bietet eine Hotline unter der Telefonnummer 058 463 00 00.

Weitere Informationen erhalten Sie auf der Webseite des BAG  sowie der Webseite der Gesundheitsdirektion des Kantons Zürich.