Inhalt

Gebietsentwicklung Allmendli

Für das Gebiet "Allmendli" soll im Hinblick auf die langfristigen pädagogischen und infrastrukturellen Bedürfnisse der Schule mit einer Planungsstudie eine Entwicklung vorbereitet werden. Dabei sollen auch nicht schulische Nutzungsmöglichkeiten mit in die Überlegungen einbezogen werden, z.B. bei einem Ersatzneubau der Turnhalle.

 

Vorgesehene Meilensteine / Massnahmen / Arbeitsschritte

  • Analyse und Festlegung der schulbetrieblichen Rahmenbedingungen und weiterer Anforderungen an die zukünftige Infrastruktur der Schule werden erstellt

  • Die voraussichtliche Bevölkerungs- und Schülerentwicklung wird analysiert und prognostiziert

  • Aus den vorstehenden Grundlagen erarbeitet die Schulpflege einen Massnahmenkatalog und leitet die Planungsgrundlagen ab

 

Bereits umgsetzte Arbeiten

  • Eine Projektgruppe, bestehend aus Lotti Grubenmann, Jens Menzi, Silvano Matthaei, Christian Kruse und einer externen Beratungsfirma, haben mit den Planungen der Gebietsentwicklung Allmendli im April 2020 begonnen.
  • Ziel ist, dass bis Ende 2020 aus verschiedenen Varianten in Qualität einer Machbarkeitsstudie eine Bestvariante auserkoren wird.